Herzlich willkommen beim Verband der Sächsischen Metall- und Elektroindustrie e. V.

Der Verband der Sächsischen Metall- und Elektroindustrie e. V. (VSME) vertritt die Unternehmen der M+E-Industrie im Freistaat, die ihre Arbeitsbedingungen mit Hilfe eines Flächentarifvertrages regeln möchten. Der VSME führt als tarifschließender Arbeitgeberverband dazu die notwendigen Verhandlungen mit den Gewerkschaften. Zudem unterstützt und vertritt der Verband seine Mitgliedsunternehmen in allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen. 

Um die Rahmenbedingungen für seine Mitglieder ständig zu verbessern, engagiert sich der Verband mit dem tariffreien Allgemeinen Arbeitgeberverband Sachsen e. V. (AGS) unter dem gemeinsamen Dach SACHSENMETALL für die bildungs- und wirtschaftspolitischen Belange der Branche und ihrer Firmen.

Das Angebot von SACHSENMETALL steht allen VSME-Mitgliedern jederzeit offen. Dazu gehören Weiterbildungsveranstaltungen, regelmäßige Fachinformationen und Service rund um alle relevanten Themen der betrieblichen Praxis, von Arbeitsrecht bis Unternehmensfinanzierung.

Aktuelles

M+E-Zeitung: Woche der Industrie - Was wo passiert

Themen:

  • Woche der Industrie - Erleben, was Deutschland stark macht
  • "Ohne Industrie wäre Deutschland ein Armenhaus" - Interview mit Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger
  • Ausbildung 4.0 - Zukunft made by M+E
  • Ausbildung auf der Höhe der Zeit - Interview mit Sven-Uwe Räß, Bildungsexperte

Menschen, Meldungen und Meinungen aus der Metall- und Elektroindustrie

Abschluss für Tarifrunde 2016

In der Tarifrunde für die deutsche Metall- und Elektroindustrie ist am 13.05.2016 in Nordrhein-Westfalen ein Pilotabschluss erzielt worden. Die sächsischen Tarifvertragsparteien haben am 18.05.2016 in Chemnitz das nordrhein-westfälische Ergebnis übernommen, das folgende Elemente umfasst:

  • Erhöhung der Tarifentgelte ab 01.07.2016 um 2,8 Prozent
  • Einmalzahlung im Juni 2016 in Höhe von 150 EUR (Auszubildende 65 EUR)
  • Erhöhung der Tarifentgelte ab 01.04.2017 um 2,0 Prozent
  • Laufzeit bis 31.12.2017.

Weitere Informationen zur Tarifrunde 2016 finden Sie hier.