Herzlich willkommen beim Verband der Sächsischen Metall- und Elektroindustrie e. V.

Der Verband der Sächsischen Metall- und Elektroindustrie e. V. (VSME) vertritt die Unternehmen der M+E-Industrie im Freistaat, die ihre Arbeitsbedingungen mit Hilfe eines Flächentarifvertrages regeln möchten. Der VSME führt als tarifschließender Arbeitgeberverband dazu die notwendigen Verhandlungen mit den Gewerkschaften. Zudem unterstützt und vertritt der Verband seine Mitgliedsunternehmen in allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen. 

Um die Rahmenbedingungen für seine Mitglieder ständig zu verbessern, engagiert sich der Verband mit dem tariffreien Allgemeinen Arbeitgeberverband Sachsen e. V. (AGS) unter dem gemeinsamen Dach SACHSENMETALL für die bildungs- und wirtschaftspolitischen Belange der Branche und ihrer Firmen.

Das Angebot von SACHSENMETALL steht allen VSME-Mitgliedern jederzeit offen. Dazu gehören Weiterbildungsveranstaltungen, regelmäßige Fachinformationen und Service rund um alle relevanten Themen der betrieblichen Praxis, von Arbeitsrecht bis Unternehmensfinanzierung.

Aktuelles

VSME fordert moderne und flexible Arbeitszeiten

[17.11.17] Forderungen der IG Metall werden abgelehnt - Statement des VSME zur 1. Verhandlungsrunde

VSME zur Forderung der IG Metall für die Tarifrunde

[26.10.17] Forderungen der IG Metall sind ungerecht und betrieblich nicht umsetzbar

Mehr

Fakten zur Tarifrunde der M+E-Industrie 2018

Gesamtmetall zur M+E-Tarifrunde 2018

Unser Anspruch muss sein: Zukunft statt zu teuer!

Weiterführende Informationen zur aktuellen Tarifrunde der deutschen M+E-Industrie finden Sie hier.

 

M+E-Zeitung 3/2017: Top-Branche mit Schwachstelle

Themen:

  • M+E-Standort: Der Druck steigt
  • "Wir haben ein handfestes Kostenproblem" - Interview mit Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger
  • Top-Branche mit Schwachstelle
  • M+E-Azubis: Berufsstart mit Weltblick

Menschen, Meldungen und Meinungen aus der Metall- und Elektroindustrie